Smart watch? Also eine schlaue Uhr. Eine Uhr, bei der das Uhrzeit ablesen fast nebensächlich wird. Denn sie kann uns zurückgelegte Schritte, Etagen und Kilometer anzeigen, verbrannte Kalorien, das Wetter, Anrufe, Nachrichten, Mails und sogar die Herzfrequenz.

Vor einigen Monaten habe ich bereits über Fitness Tracker geschrieben, nicht nur hier auf dem Fitnessblog, sondern auch in meiner Bachelorarbeit. Da habe ich mich noch gefragt, ob das nur ein vorübergehender Trend ist, aber momentan sieht es nicht danach aus. Es kommen immer mehr Modelle von Fitness Trackern und Smartwatches auf den Markt. Nach gründlicher Recherche kaufte ich mir letztes Jahr den vívosmart HR Fitness Tracker von Garmin, weil er in vielen Tests ganz oben stand. (Mehr dazu könnt ihr hier lesen.)

WEIL FITNESS TRACKER EINFACH DAZU MOTIVIEREN, MEHR BEWEGUNG IN DEN ALLTAG ZU BRINGEN.

FUNKTIONEN
Jetzt darf ich das neueste Modell von Garmin – die vívoactive HR Sport GPS-Smartwatch – testen. Die hat viele neue Funktionen und integriertes GPS. In verschiedenen Programmen kann ich Laufen, Schwimmen, Fahrradfahren, Gehen, Krafttraining, Skifahren und mehr tracken. Die Smartwatch zeigt mir dann zurückgelegte Schritte, Kilometer, verbrauchte Kalorien und die Herzfrequenz während des gesamten Trainings an. Synchronisiere ich sie via Bluetooth mit der Garmin App, kann ich sogar die Strecke in Google Maps ansehen und das Training genauer unter die Lupe nehmen.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.